Warum Kolumbien?

Einer der Hauptgründe: ein Teammitglied von uns ist aus diesem wunderbaren Land. Als sie einen kreativen Rucksack von einer unabhängigen Designerin aus Kolumbien mitgebracht hatte und ganz viele, positive Rückmeldungen über sein tolles Aussehen erhielt, entstand gemeinsam mit einem Freund die Idee, ein kleines Unternehmen zu starten, dass handgefertigte Designs von kolumbianischen KünstlerInnen nach Europa importiert – v.a. erstmal nach Wien.

Und warum nach Europa verkaufen?

Diese persönlichen Verbindungen waren also der Startschuss für unsere Start-Up-Reise, da unser Team teilweise aus dieser Region ist und viele von uns Lateinamerikas Geschichte studiert haben. Gleichermaßen war die Entscheidung, kolumbianische Designstücke nach Europa zu importieren nicht nur praktischen Gründen geschuldet – denn wir leben in Wien.

Unser Bestreben

Wir alle möchten vor allem auch die Veränderung von gewissen, irreführenden Wahrnehmungen von Kolumbien anstoßen. Du hast sehr wahrscheinlich nicht nur Gutes über dieses Land gehört, da die gängige Medien dazu beitragen, einen schlechten Ruf und stereotype Bilder von Kolumbien zu vermitteln.

Deshalb entschieden wir, dass unser Projekt darauf fokussieren sollte, Kolumbiens Talente und Kreativität hervorzuheben und den KolumbianerInnen zu helfen, in den europäischen Markt einzutreten. Denn gegenwärtig importiert Kolumbien hauptsächlich verarbeitete Produkte von Europa, aber verkauft nur die eigenen Rohstoffe zurück – was wiederum in einem sehr ungleichen Handelsverhältnis resultiert.

Folglich sehen wir unser Geschäft als einen kleinen, positiven Beitrag zur Veränderung der Handelsverhältnisse und den Vorstellungen von Kolumbien.